ostpol premium

Lesen Sie die aktuellsten ostpol-Beiträge ab EUR 1,99 (CHF 2,40) im Monat.
Zum Abonnement

  • Gesellschaft | Griechenland1

    Zwischen Erleichterung und Ernüchterung

    Die EU will das Kreditprogramm für Griechenland verlängern, Athen muss dafür Reformen abarbeiten und seinen Haushalt weiter sanieren. Viele Griechen schwanken zwischen Erleichterung und Ernüchterung.

  • Gesellschaft | Moldawien1

    Das neue Weinzeitalter

    Rund 200 Kilometer unterirdische Wege verlaufen im Weingut Milestii Mici bei Chisinau. Das macht die Anlage laut Guiness-Buch der Rekorde zum größten Weinkeller der Welt. / Foto: Maya Kristin Schönfelder , n-ostDas Weinland Moldau ist in Europa nahezu unbekannt – oder hat einen schlechten Ruf. Eine kleine Winzerschar möchte den europäischen Markt erobern: mit Spitzenweinen und dem Willen, ihre Heimat politisch zu verändern.

  • Gesellschaft | Kosovo1

    Hauptsache weg

    Vor sieben Jahren erklärte Kosovo seine Unabhängigkeit. Richtige Feierlaune kommt aber nicht auf. Seit Jahresanfang flüchten Zehntausende aus Kosovo. Armut und Perspektivlosigkeit treiben die Menschen aus dem Land.

  • Politik | Polen1

    Streit um Feiern zum Kriegsende

    Polen plant eigene Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag des Kriegsendes. Sie sollen einen Tag vor den traditionellen Feiern in Moskau stattfinden. Russland fühlt sich brüskiert.

  • Gesellschaft | Slowakei1

    Toleranztest in der Slowakei

    "Allianz für die Familie". Ein Gegner der Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften. / Foto: Silja Schultheis, n-ost<br>In der Slowakei fand am Samstag ein Referendum gegen die Gleichberechtigung Homosexueller statt. Es löste eine hitzige Debatte aus, die das Land auch nach der Abstimmung umtreibt.

  • Gesellschaft | Polen1

    Polen wird Einwanderungsland

    Das vietnamesisch-chinesische Einkaufszentrum bietet vielen Einwanderern aus Vietnam Beschäftigungsmöglichkeiten. / Foto: Katrin LechlerNie zuvor gab es in Polen so viele Asylbewerber wie heute, auch die Zahl der Einwanderer ist massiv gestiegen. Gründe sind der Ukraine-Konflikt und ein liberaleres Migrationsgesetz.

Zum Abonnement

Foto der Woche

Foto der Woche - Am 22. Februar fand in Kiew die offizielle Gedenkveranstaltung für die Ermordeten des Maidan statt. Die Erinnerung an die tragischen Ereignisse vor einem Jahr mischt sich bei den Ukrainern mit dem Schrecken über den Krieg im Osten ihres Landes. n-ost Fotograf Florian Bachmeier war schon vor einem Jahr in Kiew und hat jetzt zusammen mit Simone Brunner über den ersten Jahrestag dort berichtet. Hier geht es zu dem Beitrag.