ostpol premium

Lesen Sie die aktuellsten ostpol-Beiträge ab EUR 1,99 (CHF 2,40) im Monat.
Zum Abonnement

  • Politik | Europäische Union1

    Bloß keinen Ärger mit Russland

    Pro-europäische Demonstration im November 2013: Sieben Monate später unterschrieb Moldau das EU-Assoziierungsabkommen, doch die Korruption im Land lähmt bis heute den Annäherungsprozess. / Foto: Ramin MazurBeim Gipfel zur Östlichen Partnerschaft in Riga gibt sich die EU betont zurückhaltend: Sie möchte keinen neuen Konflikt mit Russland. Auch die Entwicklungen in Ländern wie Moldau dämpfen die Erwartungen.

  • Geschichte | Polen1

    70 Jahre Krieg

    Im Fundament der polnischen Gesellschaft, die in zwei Lager gespalten ist, dauert der zweite Weltkrieg fort, schreibt Erfolgsautor Szczepan Twardoch.<br>Auch 70 Jahre danach teilt der Zweite Weltkrieg Polen in zwei Lager: Patrioten und Liberale stehen sich mit ihren Interpretationen gegenüber. Der Schriftsteller Szczepan Twardoch beschreibt die Brisanz des Jubiläums.

  • Gesellschaft | Ukraine1

    Odessa: Ein Jahr danach

    Der pro-ukrainische Journalist Sergej Dibrow untersuchte mit pro-russischen Kollegen die Vorfälle in Odessa. Das Fazit: Eine Verkettung unglücklicher Zufälle. / Foto: Simone Brunner<br>Am 2. Mai 2014 starben in Odessa 46 Menschen bei Zusammenstößen und einem Brand im Gewerkschaftshaus. Ein pro-ukrainischer und ein pro-russischer Journalist untersuchten gemeinsam die Tragödie.

  • Gesellschaft | Polen1

    Kampf den Bikern

    Alexander Saldostanow der Chef der Nachtwölfe, mit Fans auf den Feierlichkeiten zum ersten Jahrestages des Krimreferendums in Sewastopol / Foto: Simone Brunner, n-ost<br>Die russische Motorradgruppe „Nachtwölfe“ darf auf ihrem Weg zur Siegesfeier am 9. Mai nicht nach Polen und Litauen einreisen. Das Verbot ist fragwürdig – es spielt der russischen Propaganda in die Hände.

  • Geschichte | Russland1

    Haben wir den Krieg gewonnen oder verloren?

    „Dann wurde er still und weinte, und fragte Gott weiß wen, wendete sich aber an mich: Sag, haben wir den Krieg gewonnen oder verloren?“/ Illustration: Oleg Borodin, n-ostDer 9. Mai in Putins Russland hat nichts mit dem Sieg des russischen Volkes und seines Vaters vor 70 Jahren zu tun, schreibt der russische Schriftsteller Michail Schischkin.

  • Gesellschaft | Ukraine1

    Wenn Lenin fällt

    Das Lenin-Monument am Freiheitsplatz in Charkow im März 2014. Vergangenen September wurde das Denkmal heruntergerissen. Foto: Moritz Gathmann<br>Nach einem geplanten Gesetz sollen in der Ukraine alle Lenin-Denkmäler niedergerissen werden. Gleichzeitig soll Kritik an der Kollaboration mit der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg erschwert werden, kritisieren Historiker.

Zum Abonnement

Foto der Woche

Foto der Woche - Auch in Armenien gab es die Feierlichkeiten zum Tag ds Sieges am 09. Mai. Jacob Balzani Lööv war dort und hat diesen Veteranen fotografiert. Auf ostpol gibt es eine Bildstrecke über die große Parade in Moskau.
  • Gesellschaft | Deutschland1

    Bayerischer Löwe und russischer Bär

    von Gemma Pörzgen

    <span style="color: rgb(51, 51, 51); font-family: Verdana, Tahoma, Helvetica, sans-serif; text-align: center; background-color: rgb(255, 255, 255);">CSU-Politiker Wilfried Scharnagl hat über Russland nur Positives zu berichten. / Foto: CC BY-SA 2.0</span><span style="color: rgb(51, 51, 51); font-family: Verdana, Tahoma, Helvetica, sans-serif; text-align: center; background-color: rgb(255, 255, 255);">&nbsp;</span>Der CSU-Politiker und frühere Chefredakteur des „Bayernkurier“ Wilfried Scharnagl hat eine Streitschrift für einen anderen Umgang mit Russland verfasst. Das Buch „Am Abgrund“ wurde im Berliner Hotel Adlon vorgestellt. ...

  • Gesellschaft | UkraineDossier-Artikel1

    Wenn Lenin fällt

    von André Eichhofer

    Das Lenin-Monument am Freiheitsplatz in Charkow im März 2014. Vergangenen September wurde das Denkmal heruntergerissen. Foto: Moritz Gathmann<br>Nach einem geplanten Gesetz sollen in der Ukraine alle Lenin-Denkmäler niedergerissen werden. Gleichzeitig soll Kritik an der Kollaboration mit der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg erschwert werden, kritisieren Historiker. ...