ostpol-Praktikantin
Juliane Rahn

Juliane Rahn studierte Dramaturgie in München und Krakau, Polen. Bis Ende 2012 arbeitete sie am Theater Jazavac und für das Performancekollektiv Nevid Teatar in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina (»Robert Bosch Kulturmanager in Mittel- und Osteuropa«). Derzeit promoviert sie über das Thema »Performance, Öffentlichkeiten und Bürgerschaft im post/sozialistischen Jugoslawien nach 1980« und ist als freiberufliche Dramaturgin und Buchhändlerin tätig. Zusammenarbeiten insb. mit CADAM. und Fortis Green Film+Medien (München), ArtPole Agency (Kiew) und Haveit (Prishtina).

Beiträge