Rumänien

Der verschwiegene Holocaust

„Was sind Roma für Euch?“, fragt Daniel Serafimescu zu Beginn der Geschichtsstunde. Er schaut in eine Runde von modisch gekleideten Teenagern. Roma seien dreckig, vulgär und würden viel Goldschmuck tragen, kommt als Antwort. Serafimescu überlegt kurz, reagiert dann mit ruhiger Stimme: „Das sind gleich drei negative Stereotype, die ihr von Menschen habt, die ihr gar nicht kennt.“ Die Teenager, die geantwortet haben, blicken beschämt zu Boden.

Über 60 Jahre wurde der Holocaust...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel