Russland

„Homosexuelle sollen Angst haben"

Das Filmfestival „Bok o Bok“ gibt es seit 2008. Initiiert wurde es in St. Petersburg. Die Leiterin Gulya Sultanova spricht über das Festival, die in Russland verbreitete Homophobie, aber vor allem auch über das so genannte „Anti-Homosexuellen-Gesetz“, das Ende Februar 2012 verabschiedet wurde. Es gibt Polizisten das Recht, Menschen zu verhaften, wenn sie ein Plakat in den Händen halten mit der Aufschrift „Homosexualität ist normal“.


6

Mehr zum LGBT-Filmfestival in St....

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel