Deutschland

„Man muss sich Zeit nehmen“

n-ost: Sie arbeiten sowohl als Fotograf als auch als Journalist. Was begeistert Sie mehr: Das Schreiben oder das Fotografieren?

Michael Biach: Beides ergibt vor allem zusammen einen Sinn für mich. Aber den richtigen Moment beim Fotografieren abzupassen, sehe ich als große Herausforderung. Deshalb ist für mich das Fotografieren immer noch etwas Heiliges.

Aktuell kann man auf ostpol Ihre Geschichte „Nachts in den Gruben“ über den illegalen Kohleabbau in Polen lesen. Hatten Sie keine...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel