Ukraine

„Ich weiß ein Haus im Nirgendwo“

Eine Reise zu Taras Prohasko

Am Fuße des Berges, auf dem sich unser Häuschen und der Garten befanden, verliefen Bahngleise. Da wir mit den Dingen schon Erfahrung hatten, gingen wir die Gleise entlang, immer weiter weg von unserem Haus. Bis dahin, wo auf beiden Seiten Wald war. Dort legten wir die Patronen auf die Schiene. Der Abendzug aus Rachiv kam heran, aus den Fenstern schauten Passagiere. Bei einer solchen Geschwindigkeit haben sechzig Patronen den gleichen Effekt wie ein...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel