ostpol, Deutschland
Ole Witt

Ole Witt realisiert dokumentarische Langzeitprojekte und arbeitet als freiberuflicher Fotograf in Hannover und Berlin.

Seit 2014 studiert er Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover.
Sein Studium setzte er 2017 am National Institute of Design in Ahmedabad, Indien fort.
Seine Arbeiten wurden unteranderem im Stern, Spiegel Online, FAZ oder Cicero veröffentlicht und auf mehreren internationalen Festivals ausgestellt.
Ole Witt war unter den Finalisten des Lensculture Exposure Awards 2017 und gewann den Kolga Newcomer Award im Jahr 2018 und den BBF Förderpreis 2019.
Seit Februar 2019 absolviert er ein Praktikum in der Bildredaktion von n-ost.

Beiträge

Der Mann mit der Pistole ist ein Freund vom Vater des Fotografen. In seinem Langzeitprojekt erzählt er Geschichten aus Bulgarien. Manche handeln von seiner Familie, andere von wildfremden Menschen.

Osteuropäische Identität Bizarre Bilder der bulgarischen Wirklichkeit

Ein Gläubiger, der an Laserschwertern forscht oder ein Fakir, der in seinem Wohnzimmer mit Nagelbrettern trainiert. Mit seiner Arbeit, „T(h)races“ schafft der bulgarische Fotograf Vladimir Vasilev ein bizarres, aber dennoch einfühlsames Porträt seines Heimatlandes. Wir haben mit ihm über sein Langzeitprojekt gesprochen und nach den Geschichten hinter seinen Fotografien gefragt.

The man with the gun is a friend of the photographer´s father. In his long-term project Vladimir Vasilev tells stories about Bulgaria. Some are about his close friends, others are about complete strangers.

Photo Essay about Bulgaria Bizarre Images of Bulgarian Reality

A religious believer researching on laser swords, a fakir training with nail boards in his living room, a former police officer dressing up stuffed animals – with his work, "T(h)races", Bulgarian photographer Vladimir Vasilev creates a bizarre and at the same time loving portrait of his homeland. We talked to him about his long-term project and asked him about the stories behind his photographs.